Geschichte der Molitors Mühle

1701 bis 1860 Eisenindustrie
1870 Kauf der stillgelegten Eisenindustrie durch Nikolaus Molitor, Einbau und Inbetriebnahme der Getreidemühle
1889 Entwicklung eines Dynamos von Claus Molitor mit W. Feuser zur Herstellung elektrischer Energie. Dies war die erste derartige Anlage in der gesamten Eifel und die dritte in der damaligen Rheinprovinz
1917 Aufnahme der ersten Pensionsgäste
1920 Anbau eines Gästehauses
1957 Einstellung des Mühlenbetriebs
1963 Abriss der Stallungen und Mühle und Errichtung eines Hoteltraktes durch Walter und Elfriede Molitor
1968 Erweiterung, Rundbau mit Hallenbad, Sauna, Tennisplatz, Massagen, Grillanlage
1981 Installation einer selbstkonstruierten Wärmepumpe durch Klaus Molitor, von Wasserkraft betrieben, zur Erzeugung des Heißwassers für den gesamten Hotelbetrieb
1989 "100 Jahre elektrische Energie in Molitors Mühle und in der Eifel" - umfassende Chronik, bei uns im Hause erhältlich
1989 Ankauf der angrenzenden Fischzuchtanlage und Ausbau des Fischerhäuschens zu wunderschönen romantischen Ferienappartements
1993 Erwerb eines kleinen Weinguts mit der Spitzenlage "Wehlener Sonnenuhr"
1995 Übernahme des Hotels durch Michael und Marion Molitor
1996 und 1997 Siegerwein in der Weinprämierung "Mosel 2000"
1997 Laut Südwestfunk einer der 20 besten Landgasthöfe in Rheinland-Pfalz
1998 Anbau des Wintergartens mit Hotelbar zur Seeseite und Einbau eines Liftes
2003 Neugestaltung der Terrasse und des Hoteleingangs
2006 Fertigstellung eines neuen Hoteltraktes mit neuer großer Wellness-Oase
Umstellung des gesamten Hotels auf emissionsneutrale Holzhackschnitzel-Heizung
2007 Bau einer holzbefeuerten Pfahlsauna im Seeweiher